Geklickt, Papa-Blog
Kommentare 5

12 Anzeichen für einen „Vaterschaden“

tumblr_nj5uc1WW0C1tomxvuo8_1280

Wenn AltenpflegerInnen alles, was sie sagen mindestens zwei bis dreimal wiederholen, dann spricht man hinter vorgehaltenen Bettpfannen gerne von „professional damage“. Berufskrankheit. Vatersein ist leider immer noch kein Ausbildungsberuf und doch bringt er so manch skurrile Symptomatik mit sich. Ich beobachte dieses Phänomen schon seit einer Weile und nenne es seit Neuestem ironisch: „professional Vaterschaden“.

Vaterschaden in Verbindung mit Baby-Tourette

Häufig tritt ein Vaterschaden in Kombination mit einem weiteren, großflächig verbreitetem Symptom auf, nämlich dem Baby-Tourette. Letzteres befällt Mutter wie Vater gleichermaßen und ist von der elterlichen Kaffeesatzfraktion bereits ausgiebig durchleuchtet worden. Wie genau es sich jedoch fortpflanzt, ob es sich heimlich auf Bäumen tummelt und nur darauf wartet, über ein frisches Elternpaar herunterzufallen oder ob es die simple Tröpfcheninfektion ist, das konnte noch nicht hinreichend geklärt werden.

Auch, ob es etwaige Folgeerkrankungen oder gar Langzeitfolgen gibt, das wird die Zukunft zeigen müssen. Entsprechende Versuchsanordnungen wurden bereits, wie soll ich es formulieren, angelegt. Ich bin mein eigene Petrischale. Nur eines ist klar: Die Symptome halten sich sehr hartnäckig und sind nur schwer wieder loszuwerden.

Auch in meinem Fall ist das Baby-Tourette nicht spurlos an mir vorüber gezogen. Wenn ich nicht in jedem zweiten Satz mindestens einmal die Worte „Hirsekringel“, „Ach, Mäuschen!“ oder „Vorsicht!“ benutze, dann.. Nein, das wäre gar nicht auszumalen. Glücklicherweise bin ich in einer Berufssparte tätig, die mir viel freie Rede erlaubt. Dort kann ich mein Baby-Tourette im Notfall auch mal an der langen Leine lassen – ohne allzu viel Aufsehen zu erregen. Noch jedenfalls.

Die 12 Anzeichen des Vaterschadens

Und jetzt ist es soweit. Nach ausgiebiger Recherche im weltweiten Fischernetz sowie eigener stichprobenartiger Erhebung, möchte ich hier und heute ad hoc meine Liste von Symptomen präsentieren. Anhand dieser Liste sollte es möglich sein, einen Vaterschaden mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu diagnostizieren.

Manch einer möge an dieser Stelle natürlich einwerfen, dass so ein Vaterschaden ja auch etwas sehr Schönes sein könne. Schließlich bedeutet es ja, dass man sich als Mann auf seine Rolle als Vater eingelassen habe und..

Ok, schon gut. Hier sind sie also, die 12 sicheren Indizien dafür, dass man als Vater angekommen ist (und trotzdem einen Schaden davon getragen hat). Viel Spaß damit.

Du weißt, dass Du als Vater einen Schaden hast, wenn..


1) Du den Frauen im Park nur auf ihre Kinderwagenausstattung schaust..

2) ..und Du einen Gesslein mit Sicherheit von einem Hartan unterscheiden kannst. Und von einem Joolz sowieso.

3) Du keinen Google-Algorithmus brauchst, um im hiesigen Supermarkt die Pastinaken-Auslage zu erkennen.

4) Du selbst die Spielplätze im Umkreis kennst, die überhaupt gar keine Tischtennisplatte haben.

5) Du Dich fragst: Wenn im Wald ein Blatt zu Boden fällt und es niemand hört, ist es dann leise genug, um sich ins Familienbett zu schleichen?

6) Du das Wort Anhock-Spreizhaltung nicht für eine finnische Skisprung-Variante oder kamasutrische Fehlstellung hälst.

7) Du ein rosafarbenes Seepferdchen in Deiner Hosentasche findest und Du darüber twittern musst, anstatt es zu verheimlichen.

8) Du nach Deinem Home-Office-Tag im Gespräch mit einem Geschäftspartner merkst: Du hast Sand in den Haaren. SAND! (Oder Grasflecken in der Hose)

9) Du die Ein-Knopf-Automatik des Pürierstabs unfallfrei und vor allem fleckensicher beherrschst. (Und es hat auch gar nicht so lange gedauert, bis es soweit war.)

10) die H&M-Mitarbeiterin Dich nicht mehr darauf hinweist, dass Du Dich gerade in der Kinderabteilung befindest.

11) Du weißt, dass PEKiP für Prager-Einparkhilfen-Koordinator-inklusive-Parkraumbewirtschaftungsassistent steht..

und last but not least:

12) Du die Worte „Eis“, „Schokolade“ und „Chips“ in mindestens fünf verschiedenen Sprachen beherrscht. (Danke an FrauMierau und Grummelmama für die sachdienlichen Hinweise)

13) Du im Park oder an der Plansche nach Deinem Kinderwagen Ausschau hälst, um Deine Familie wiederzufinden.



Nico, der Papa mit Hut hat folgende, schöne Symptome an sich beobachtet:

… du in fremden Sandkisten erst einmal nach Katzenkot suchst, damit dein Kleinster nicht mit ungewollten Geschmackserfahrungen konfrontiert wird.
… es dir herzlich egal ist, ob deine gerade angezogenes Shirt wieder mit Babyspucke befeuchtet wurde, Brei inklusive – schließlich ist Wochenende!
… du in der Woche erst nach dem Frühstück mit den Kleinen in deine Berufsbekleidung rutscht – außer du arbeitest in der Kampfmittelbeseitigung oder Müllabfuhr

Fallen euch noch weitere Symptome oder Auffälligkeiten ein, die vielleicht für einen Vaterschaden, im besten Fall für eine Vaterschaft sprechen könnten? Sagt es mir, schreibt es mir, werft es mir an den Kopf. Je länger die Liste, desto besser für uns alle.

5 Kommentare

  1. Hi Johnny,

    Danke für deine sehr erheiternde Liste. Ich habe deinen Blogpost sehr gerne gelesen.

    Folgende Hinweise fallen mir ebenfalls ein:

    … du in fremden Sandkisten erst einmal nach Katzenkot suchst, damit dein Kleinster nicht mit ungewollten Geschmackserfahrungen konfrontiert wird.
    … es dir herzlich egal ist, ob deine gerade angezogenes Shirt wieder mit Babyspucke befeuchtet wurde, Brei inklusive – schließlich ist Wochenende!
    … du in der Woche erst nach dem Frühstück mit den Kleinen in deine Berufsbekleidung rutscht – außer du arbeitest in der Kampfmittelbeseitigung oder Müllabfuhr

    Mehr folgt auf Wunsch. Hölle, das wäre Stoff für eine Blogparade.

    Best,
    Nic

    • Hi Nico,

      vielen Dank für Deine Ergänzungen! Vor allem das zweite kommt mir sehr bekannt vor! ;)
      Hab’s nachgetragen.
      Liebe Grüße, Johnny

  2. Pingback: Sonntags-Lektüre: Die Blogperlen aus KW 23

  3. Pingback: Das Bloggen der Anderen (38) | Familienbetrieb

  4. Pingback: 12 Anzeichen für einen Vaterschaden - Müttermagazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.