Alle Artikel mit dem Schlagwort: Spielplatz

Wochenende in Bildern Spiegel Selfie

Wochenende in Bildern: Der Wedding, auf Sand gebaut

Das Wochenende in Bildern besteht aus Sand. Ganz viel Sand. So will es das Gesetz für Erwachsene mit Elternhintergrund. Zwar hätte es besonders am „Tag der Städtebauförderung“ durchaus nichtsandige Alternativen im Kiez gegeben, aber kein Sand? Nein, das ist irgendwie dann auch keine Lösung. In diesem Sinne, lassen sie es mit mir ordentlich knirschen. Viel Spaß mit Sand, Sonne, Metalldetektoren und natürlich ganz viel Nutella-Eis.

Wochenende in Bildern - Rehberge

Wochenende in Bildern: Familienfeeling im Wedding #40

An diesem Wochenende fiel die totale Mondfinsternis mal wieder über die Bloggerwelt herein: #12von12 und „Wochenende in Bildern“. Mich persönlich machen solche zeitlichen Zusammenstöße immer etwas lethargisch. Doch auch sonst bot dieses Wochenende nur wenig Anlass zur Bewegung. Ein WiB mit traurigen Spielplätzen, Flohmärkten und auffälligen Zivilstreifen. Jetzt.

Lieblingsartikel

Meine vier liebsten Artikel des Jahres 2015

Die Nächte werden wieder länger, der winterliche Frühling nähert sich seinem Ende und auch das Jahr 2015 liegt in den letzten Zügen. Zeit für mich, noch einmal das Bloggerjahr Revue passieren zu lassen. So einige Diskussionen und Blogparaden wurden durch das Internet gejagt und ich muss gestehen, es hat ganz schön viel Spaß gemacht. Für diejenigen aber, die nicht regelmäßig hier auf’m Berg vorbeischauen, habe ich nicht die großen Diskussionen, sondern meine ganz persönlichen Lieblingsartikel des Jahres 2015 ausgewählt. Viel Spaß beim Lesen.

Spielplatz

Die väterliche Tragödie auf dem Spielplatz

Machen wir uns doch nichts vor: Der Sommer ist längst schon aus den Köpfen und der feine Herr Novemberfrühling hat seine bunten Socken zusammengelegt, gebügelt und ist mit den letzten Gänsen bereits über alle Berge. Für uns aber, die nicht einfach so wegfliegen können oder zu ungeschickt sind, ihre Socken vernünftig zu bügeln, für uns wird der herbstliche Wind rauher, der Tag ein wenig dunkler und der Spielplatzsand wird, mit etwas Fantasie, denn die braucht es schon, zu einem Anagram für, na klar: Nierenbeckenentzündung. Doch das ist nicht die eigentliche Tragödie an diesem heutigen Spielplatztag. Die eigentliche Tragödie ist der coole, achtsame Vater, der aber im Grunde überhaupt nicht weiß, was er da tut – weder mit sich, noch seinem Nachwuchs oder dessen Bedürfnissen. Das soll kein weiterer Beitrag zur „Idiot dad“-Diskussion sein, sofern die überhaupt noch läuft, sondern einfach nur das spontane, laute Hoffen darauf, dass ich als Vater hoffentlich immer uncool und ein klein wenig aufmerksam bleiben werde. Eine Spielplatzgeschichte, die auf wahren Begebenheiten beruht.

IMG_1464

Wochenende in Bildern: Familienfeeling im Wedding #11

Zum Jubiläum der Schnaps- wie Primzahl, nämlich der elf, gibt es an diesem (für mich mittlerweile) elften „Wochenende in Bildern“ genau elf Bilder zu präsentieren. Über dramatische Hebefiguren im See, blaurosa Glitzer-Schmetterlingschuhen bis hin zu quiekenden Schweinchen und merkwürdig anmutenden, technischen Gerätschaften. Ja, dieses Wochenende hat mal wieder viel zu bieten. Nur einer geht an diesem Wochenende mal wieder leer aus: Unser Frühstückstisch. Auch an diesem Wochenende hat er es leider mal wieder nicht geschafft. Sorry, leider kein Bild für Dich. Der Arme… 

IMG_1229

Väter auf dem Spielplatz – Eine ironische Analyse

Der Spielplatz. Sandkästen, eine handvoll willkürlich angeordnete Spielgeräte sowie eine von den Nachbarskindern obligatorisch gebuddelte Stolperfalle. Mittendrin sind immer auch ein, zwei Elterntiere in der Herde zu entdecken. Andere wiederum sitzen auf der Bank. An Wochentagen sind es zumeist Frauen, die man auf dem Spielplatz zu Gesicht bekommt. Zwar wurden im letzten Jahr so viele Kinder geboren wie seit 2002 nicht mehr, aber oftmals ist insbesondere der scheue junge Vater schwerer auf einem Spielplatz zu entdecken, als, sagen wir mal, der Goldtopf am Ende eines Regenbogens. Vor allem dann, wenn man ihn an einem Wochentag zu finden sucht. An einem Wochenende hat man indes mehr Glück bei der Suche. Ob im Park oder an der Plansche. Ob auf der Müllerstraße oder auf dem Spielplatz. Besonders auf letzterem kann man junge Väter in der kurzen Phase von Samstag bis Sonntag wunderbar dabei beobachten, wie sie zwischen Sand-und-Schaukelstellen hin und her flitzen, auf Handys starren oder sich den Sand aus den Schuhen schütteln. Bei diesem Treiben habe ich einige Väter im Kiez und außerhalb beobachtet. Hier ist …

IMG_0398_2

Die Einsamkeit der Väter?

Mütter mit anderen Müttern, Väter mit ihren Partnerinnen. Den Nachwuchs immer fest in beiden Händen. Nur eines bekommt man hier im Kiez selten zu Gesicht: Es sind Väter, die ihrerseits mit anderen Vätern unterwegs sind. Eine väterliche Zweier- oder Dreiergruppe, die durch die lokale Kiezsteppe galoppiert? Fehlanzeige. Väter sind hier häufig allein mit Sohn oder Tochter zu finden. Aber warum ist das so? Ist es die Einsamkeit der Väter, vielleicht selbstgewählt, ist es nur ein billiges Klischee oder steckt vielleicht doch etwas ganz anderes dahinter? Ich habe versucht, dem als Betroffener auf den Grund zu gehen.

IMG_1181

Wochenende in Bildern: Familienfeeling im Wedding #8

Auch im Wedding hat an diesem Wochenende nicht nur der August begonnen, sondern gleichzeitig auch der Sommer Einzug gehalten. Prompt habe ich auf meine alten Tage sogar noch etwas Neues gelernt. Ich weiß jetzt, dass man Espresso und Eis lecker miteinander kombinieren kann, ohne das sofort die Entrückung statt findet. Es muss also noch eine andere Erklärung dafür geben, warum es an diesem Wochenende kaum Väter und andere Geschmacklosigkeiten auf den Spielplätzen zu besichtigen gab. Dies und noch viele andere Merkwürdigkeiten, ungefiltert und genauso wie sie sich zugetragen haben, gibt es jetzt in unserem Wochenende in Bildern. Viel Spaß.