Kooperationen
Schreibe einen Kommentar

Dein erstes Jahr – Ein CeWe-Fotobuch

IMG_1838

– Sponsored Post – Anzeige –

Die beste Kamera ist die, die man immer dabei hat, heißt es. Und welche Kamera hat man als Vater meist in der Tasche? Schon vor einigen Monaten hatte ich den Gedanken, das erste Jahr meiner Tochter ausschließlich in Bildern zu präsentieren, die ich mit meinem Smartphone gemacht habe. Erst sollte es eine Collage werden, dann aber entschied ich mich für ein Hardcover CeWe-Fotobuch im DIN-A4-Format. Ein Bestellbericht.

Zwei Kinderbilder pro Tag

Der virtuelle Foto-Ordner, den ich für meine Tochter schon vor dem Tag ihrer Geburt angelegt habe, umfasst heute mehr als 1800 Bilder. Das bedeutet, dass wir bis zum heutigen Tag jeden Monat mehr als 80 Bilder von unserer Tochter gemacht haben. Das sind mehr als zwei Bilder pro Tag, die man nicht sofort wieder löscht, sondern behalten mochte. Angesichts dieser Zahlen weint die alte Leica meines Großvaters wahrscheinlich irgendwo im Schrank in ihre Filmrolle.

Kinderbilder in einem CeWe-Fotobuch präsentieren

Angesichts dieser nicht enden wollenden Bilderflut kam mir vor einiger Zeit schon der Gedanke, das erste Jahr meiner Tochter bildlich entweder als Collage auf einer Leinwand oder in einem Buch zu versammeln. Nun dauert es nicht mehr lange, bis wir ihren zweiten Geburtstag feiern dürfen. Höchste Zeit also, mein bildliches Vorhaben in die Tat umzusetzen.

Schnell komme ich von der Idee eine Collage zu gestalten wieder ab, da die Mehrheit meiner Bilder mit einem Smartphone gemacht wurden und ich ob ihrer Qualität skeptisch bin. Ich entscheide mich statt dessen für ein Fotobuch im bewährten DIN-A4-Format, dass sich so auch ganz wunderbar in unserem bereits vorhandenen Bücherregal einpassen ließe.

Unter „CeWe-Fotobuch“ steht in der Rubrik „Produkte“ eine Fülle von Formaten und verschiedenen Bindungen zur Auswahl. Von ‚mini‘ ab derzeit 7,95 Euro bis ‚XXL Panorama‘ ist jedes erdenkliche Format verfügbar.

Schnell entscheide ich mich für Variante ‚CeWe-Fotobuch Groß als Hardcover und mit Hochglanz-Veredelung‘. Preislich wie vom Format her eine Entscheidung für die goldene Mitte. Wer es hochpreisig mag, kann darüber hinaus zwischen einem Einband aus geschraubten Premiumleinen oder Leder entscheiden.

Die Bestellsoftware „Mein Fotobuch“

Mein Fotobuch Bestellsoftware

Nach dem man die Bestellsoftware „Mein Fotobuch“ herunter geladen hat (zirka 150 MB), kann man sich zu Hause in aller Ruhe an die Gestaltung des Layouts sowie die Auswahl der Bilder machen.

Hierbei hat man freie Hand. Man kann verschieben, verkleinern, vergrößern, die Bilder bei Bedarf nochmal bearbeiten und sogar mit Text aufhübschen. Auch Hintergrund und Rahmen lassen sich individuell und für jede Seite einzeln anpassen. Ich persönlich mag es ja schnörkellos, so dass ich recht schnell mit der Seitengestaltung voran komme.

Lediglich die Handhabung der Bestellsoftware in der Mac OSX-Version ist etwas gewöhnungsbedürftig. Das Programm reagiert nicht immer ganz so schnell, wie man das vielleicht von anderen Programmen gewohnt ist. Um die Performance zu verbessern empfiehlt es sich, nicht den gesamten Foto-Ordner als Quelle anzugeben, sondern wirklich nur den entsprechenden Ordner, den man gerade braucht. In meinem Fall reduziert es die Auswahl von knapp 40.000 Bilder auf 1.800 – mit dem Ergebnis flotterer Reaktionszeiten.

Bezahlung, Versand & Preis-Leistungsverhältnis

Nach Abschluss und einwandfreier Übermittlung der Daten kann man sich das Fotobuch entweder nach Hause oder aber an eine lizensierte Filiale in der direkten Nachbarschaft schicken lassen. Oftmals handelt es sich bei den Lizenzpartnern um die eine oder andere bekannte Drogeriekette die mit „Ross“ anfängt und „dm“ endet.

Ich entscheide mich für den Versand an eine Filiale sowie Barzahlung bei Abholung. So kann ich ganz sicher sein, dass das Fotobuch sicher in meine Hände gelangt. Wenige Tage später ist es dann auch schon soweit.

Erster Eindruck vom CeWe-Fotobuch

Als ich es ganz normal an der Kasse bezahle, bin ich immer noch skeptisch. Ob meine Smartphone-Schnappschüsse wirklich ein schönes Buch entstehen lassen können?

CEWE-Fotobuch Gross

Das Ergebnis ist sehr sehenswert. Dank der Hochglanzveredelung wirken selbst die Schnappschüsse hochwertig und lebendig. Die Buchseiten und vor allem die Farben sehen genauso aus, wie es mir die Software angezeigt hat.

Die Bilder nun nicht mehr bloß am Rechner zu sehen, sondern auch haptisch erleben zu können, ist ein positives Plus, das ich so gar nicht erwartet hätte. Auch die Verarbeitung des Hardcover-Einbands wirkt stabil und gut gearbeitet.

Fazit

Trotz qualitativ durchschnittlicher Fotos wirkt das CeWe-Fotobuch hochwertig und lebendig. Die Gestaltung mit einer speziellen Bestellsoftware ging auf dem Mac gut von der Hand und ist auch für Laien verständlich. Etwas flotter hätte die Software allerdings schon arbeiten können. Großes Plus: Der Versand des CeWe-Fotobuch an eine Drogerie-Filiale und die wirklich schöne Auswahl von Verschiedenen Buchformaten und Bindungen.

CeWe-Fotobuch Einband

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.